Betreiber für den Hamburger Fernsehturm stehen fest

• Betrieb des Fernsehturms liegt in hanseatischen Händen
• Kombination aus Aussichtsplattform, Gastronomie und Veranstaltungsfläche
• Angestrebte Eröffnung Ende 2023

Hamburg, 03.06.2020: Die Wiedereröffnung des Hamburger Fernsehturms rückt näher. Die Hansestadt und ihre Besucher dürfen sich auf eine Kombination aus Aussichtsplattform, Gastronomie und Veranstaltungsfläche in Hamburgs höchstem Wahrzeichen freuen. Die neuen Betreiber Online Marketing Rockstars, Home United und Hamburg Messe und Congress werden den Telemichel ab 2023 betreiben.

Anlässlich des 50. Geburtstags des Fernsehturms hatte die Deutsche Funkturm GmbH angekündigt, den seit 2001 für Besucher geschlossenen Telemichel wieder öffentlich zugänglich zu machen. Seitdem hat das Unternehmen die denkmalfachliche Bestandsaufnahme abgeschlossen sowie die Planungstätigkeiten ausgeschrieben und vergeben. Die Planungen für die brandschutztechnische Sanierung der öffentlichen Bereiche übernehmen gemeinsam die drei Hamburger Architekten- bzw. Ingenieurbüros RMN Ingenieure, SMA Siebrecht Münzesheimer Architekten und WTM Engineers. Nun stehen auch die Betreiber fest:

Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer DFMG Deutsche Funkturm GmbH: „Der Betrieb des Fernsehturms liegt in hanseatischen Händen. Das Konzept von OMR, Home United und Messe hat uns durch die Kombination aus klassischem Ausflugsziel und innovativen Veranstaltungselementen überzeugt. Gemeinsam werden wir den Turm ab Ende 2023 wieder für Besucher erlebbar machen.“

Philipp Westermeyer, Gründer OMR - Ramp106 GmbH: „Unser Ansatz wird sein, den Fernsehturm für die verschiedensten Ideen und Interessenten verfügbar zu machen und uns immer wieder mit eigenen inhaltlichen Ideen einzubringen. Bestimmt wird es uns helfen, dass wir mit dem OMR Festival in den letzten Jahren eine stark wahrgenommene und gut besuchte Großveranstaltung mit Anknüpfungspunkten von Wirtschaftswelt über Mittelstand bis zu Kultur und Kunst aufgebaut haben.“

Tomislav Karajica, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Home United: „Unser Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von neuartigen Nutzungskonzepten gerade auch für Immobilien mit einem sehr speziellen Profil. Wir kanalisieren die Inhalte von lokalen und überregionalen Partnern in die Infrastruktur, die auch digitale Elemente umfasst, sodass wir eine Verzahnung zwischen analoger und digitaler Welt an diesem besonderen Ort in Hamburg schaffen“.

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH: „Als Hamburger Unternehmen und direkten Nachbarn des Fernsehturms ist es unser Wunsch, dieses große Wahrzeichen der Stadt wieder zu einem Publikumsmagneten für die Hamburger, ihre Gäste aber auch Veranstalter und Touristen zu machen. Es haben sich drei tolle und ganz unterschiedliche Partner zusammengefunden, die mit ihren jeweiligen Stärken dafür sorgen werden, dass der Heinrich-Hertz-Turm auch international wieder als ein Symbol der Hansestadt wahrgenommen wird.“ Nun beginnen die Feinplanungen für die bauliche Umsetzung des Betreiberkonzepts und in einem nächsten Schritt die Ausschreibung sowie Genehmigungsverfahren für die Baumaßnahmen. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich 2022 beginnen, so dass der Fernsehturm Ende 2023 seine Türen für Besucher öffnen kann.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Betreiber Konsortium.